13.  Kreisliga Süd FK Ostbrandenburg

1. FC Fürstenberg – VfB Fünfeichen 1:3 (0:1)

 

„Fürstenberg verliert Stemmler und das Spiel“

 

Nun war es auch für die Altstädter soweit. Man konnte das erste Mal in dieser Saison keine Punkte mitnehmen und musste dadurch die Tabellenführung hergeben. Die Altstädter hatten vor dem Spiel gegen den Mitfavoriten aus Fünfeichen erhebliche personelle Probleme. So konnten aufgrund von Krankheit, Verletzungen und Arbeit gleich 14 Akteure nicht trainieren oder am Spieltag anwesend sein. Der erste Durchgang war geprägt von überhartem Einsteigen und aggressiven Zweikampfverhalten des Gastes und Meckerei / Diskussionsbedarf auf Seiten des Gastgebers. Aufgrund dieser Tatsache fand das Spiel der Altstädter im ersten Durchgang nicht statt.  Der Gast aus Fünfeichen hat mit der harten Gangart alles richtig gemacht und die spielerische Komponente der Altstädter komplett eingeschüchtert. In der 25. min erhielt Martin Stemmler bei einem Foulspiel an Sebastian Ewert außerhalb des Strafraumes die Rote Karte. Michael Böttcher wurde im Anschluss ins Tor beordert und fehlte demnach im defensiven Mittelfeld. Keine 4 min später konnte der Gast die Überzahl für sich nutzen und erzielte die 0:1 Führung in Persona Sebastian Ewert. Fürstenberg brauchte eine Weile, sich zu ordnen und konnte bis zum Pausentee den knappen Rückstand halten. Eine klare Halbzeitansprache sollte die Mannschaft wachrütteln und Zuversicht für den zweiten Durchgang geben. In Halbzeit 2 sah man eine bessere Heimelf, die Unterzahl war nicht erkennbar und man bestimmte das Spiel. Fünfeichen besann sich auf sein Konterspiel und verteidigte tief. Aus einem dieser Konter traf Sebastian Ewert in der 64. min zum 0:2 für die Gäste. Wer dachte, dass sich die Altstädter nun aufgeben, hatte sich geirrt. Man ging weiter nach vorn und wollte mit spielerischen Mitteln den Gegner in die Knie zwingen. In der 72. Min eine folgerichtige Gelb/Rote Karte für den VfB Fünfeichen. Nur eine Minute später konnte Patrick Klaer die Unstimmigkeiten im Fünfeichener Strafraum nutzen und zum umjubelten 1:2 Anschlusstreffer einnetzen. In der Folge war nur noch Fürstenberg am Drücker und wollte den Ausgleich erzwingen. Manche Situation wurde zu schnell und überhastet abgeschlossen, so dass die Zeit für den Gast aus Fünfeichen spielte. Ein individueller Fehler sollte die Entscheidung bringen. Ein bereits sichergeglaubter Ball wurde nicht entscheidend aus der Gefahrenzone gebracht, so dass sich Sebastian Ewert den Ball erobern konnte und zum 1:3 an Michael Böttcher vorbei ins Tor schob. Im Anschluss versuchte Fürstenberg noch einmal alles, konnte aber die sich bietenden Chancen nicht nutzen und verlor folgerichtig das erste Saisonspiel in der Liga auf heimischen Boden mit 1:3! Eine bittere Niederlage gegen den, an diesem Tage, cleveren Mitkonkurrenten aus Fünfeichen.

 

Fazit: Mit Sicherheit war dies eine vermeidbare Niederlage gegen diesen Gegner. Die Reaktion der Spieler nach dem Spiel und die Steigerung im zweiten Durchgang lassen es aber nicht zu, an dieser Mannschaft zu zweifeln. Es wird weiter gehen und der Erfolg kommt mit Sicherheit zurück. Man kann sich bereits am kommenden Spieltag zurück in die Erfolgsspur bringen. Hier geht es am Sonntag bereits um 11:00 Uhr beim Polizei SV in Frankfurt/Oder um die nächsten Punkte.

Ein positives Ereignis muss unbedingt Erwähnung finden:

Einer der Hauptsponsoren und ständigen Unterstützer der Mannschaft in Person „Dirk Schulze ERGO Versicherungsbüro Eisenhüttenstadt“ (www.dirk.schulze.ergo.de) übergab einen Satz neuer Spielkleidung sowie die „Firma Frank Sommer Heizung-Sanitär“ (sommer@wärme-bäderservice.de) übergab einen Satz neuer Trainingsbälle an die Mannschaft des 1. FC Fürstenberg!  Der 1. FC Fürstenberg bedankt sich sehr herzlich bei den Sponsoren für ihr Engagement und das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Aufstellung:  Martin Stemmler, Andre Bartsch, Robert Hafki (46. min Thomas Bürgel), Florian Staar, Michael Böttcher, Nico Anders, Philipp Geiger (70. min Thomas Schneider), Marcel Prüfert (70. min Lukas Preiß), Marcus Böttcher, Dennis Geller, Patrick Klaer;

Tore: 0:1 Sebastian Ewert (29. min), 0:2 Sebastian Ewert (64. min); 1:2 Patrick Klaer (73. min); 1:3 Sebastian Ewert (80. min)