16.Spieltag Kreisliga Süd FK Ostbrandenburg

SV Wellmitz – 1. FC Fürstenberg 1:0 (1:0)

 

 

Die Wochen des langen Wartens waren endlich vorbei und der Ball konnte zum Glück wieder in der Kreisliga Süd rollen. Als Gast zum Rückrundenstart empfing der SV Wellmitz den Zweitplatzierten 1. FC Fürstenberg.

Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse des Hauptplatzes musste man auf den ungeliebten Waldplatz ausweichen. Dieser war für den anhaltenden und heftigen Regenschauer der letzten Tage, jedoch durchaus bespielbar.

Der SV Wellmitz konnte zum Start der Rückrunde auf einen breiten Kader zurückgreifen. Dem Trainerteam standen gleich 17 Akteure zur Verfügung und das obwohl verletzungsbedingt Tommy Krüger, Toni Blair, Stephan Haarbach, Ronny Galke und Lorenz Kauhs der Mannschaft fehlten. Die Gäste aus Fürstenberg mussten ebenfalls auf nominelle Stammkräfte verzichten. Mit Stammkeeper Martin Stemmler, Spielmacher Philipp Geiger und Kapitän Nico Anders fehlten auch hier wichtige Stützen im Spiel der Mannschaft um Trainer Andreas Schmidt.

Bei nasskaltem Wetter fanden sich trotz alledem gut 60 Zuschauer zu diesem Spitzenspiel in der Kreisliga Süd auf dem Waldplatz ein. Bereits zu Beginn begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. In den ersten 30 Minuten fand das Spielgeschehen vorwiegend im Mittelfeld ab. Viele hartgeführte Zweikämpfe prägten die rassige Partie, die jedoch aber insgesamt über 90 Minuten sehr fair blieb. Die Bodenverhältnisse ließen zudem kein gepflegtes Kurzpassspiel zu. So probierten beide Teams oftmals die Defensivreihen mit hohen langen Bällen zu überspielen. Insgesamt blieb die erste Hälfte verhältnismäßig chancenarm auf beiden Seiten. So musste man bis zur 33. Minute warten ehe Karsten Neumann die Führung für die Wellmitzer erzielte. Ein zu kurz geratener Klärungsversuch der Fürstenberger landete beim herannahenden Neumann, der aus gut 20 Metern den Ball per Volleyschuss wuchtig ins linke untere Eck beförderte. Mit dieser knappen Führung schickte Schiedsrichter Dewald die Akteure dann auch kurz darauf in die wohlverdiente Pause.

Im zweiten Spielabschnitt wandelte sich das Bild zunehmend. Wütend anrennende Fürstenberger bauten gleich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte mehrmals gefährlich Druck auf das Tor der Wellmitzer auf, blieben aber weiterhin torlos. Wellmitz überstand diese Druckphase der Gäste, konnte aber auch in den nachfolgenden Minuten nicht für ausreichend Entlastung im Angriff sorgen. So entwickelte sich die Schlussphase dieser Partie zu einer wahren Abwehrschlacht. Fürstenberg konnte aber aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen. Ein ums andere Mal rannte man sich an der vielbeinigen Defensive der Wellmitzer fest. So pfiff Schiedsrichter Dewald diese hart umkämpfte Partie dann pünktlich ab.

 

Aufstellung SV Wellmitz:

Maik Bursch - Karsten Neumann, Sebastian Bärow(C), Richard Schwan, Kenny Fuhrmann - Paul Nerlich (65´David Lehmann), Michael Pietracz, Nick Schulz, Felix Mahlow, Kai Kimmritz (92´ Marcel Kramm), Friedrich Ludschack(82´Benjamin Galle) - Bank: Robert Pliefke, Benjamin Igel, Niklas Schöppe

Trainer: Marcel Fuhrmann u. Christian Schmidt

 

Aufstellung 1.FC Fürstenberg:

Marcel Prüfert, Andre Bartsch, Jan Swiers (56´Thomas Schneider), Billy Böhmer (86´Lukas Preiß) , Kevin Gretschel, Philipp Zacharias, Florian Staar, Thomas Bürgel (66´Enrico Schrader), Christian Schneider(C), Stefan Neumann, Dennis Geller

Trainer: Andreas Schmidt

Schiedsrichter: Jan Dewald, Thomas Dotzek, Kevin Ilmert

 

Torfolge: 1:0 (33´ Karsten Neumann)