21. Spieltag Kreisliga Süd FK Ostbrandenburg
1. FC Fürstenberg – SV Pinnow 1:0 (1:0)             
 

„Durchwachsene Leistung gegen einen gut spielenden Gast aus Pinnow“

 

Bei herrlichem Fussballwetter war am Samstag die Mannschaft aus Pinnow zu Gast im Fürstenberger Stadion. Pinnow wurde als schwer zu bespielender Gegner eingeschätzt und dazu noch enorm spielerisch verbessert zu den bisherigen Spielzeiten. Dazu kam noch, dass Pinnow mit viel Selbstbewusstsein auftrat, was man ihrem Spiel auch ansah. Fürstenberg, mit geänderter Startformation und auch anderer Ausrichtung in diesem Spiel, tat sich auf dem tiefen Geläuf schwer, in Fahrt zu kommen. Nur selten kamen die gewollten Zuspiele in der Spitze an oder wurden zu leichtfertig vertändelt. Hinzu kam, dass sich Patrick Klaer erneut verletzte und bereits in der 24. Min ausgewechselt werden musste. Davor hatte Klaer in aussichtsreicher Position den Ball noch knapp am Tor vorbei geschoben. Für Patrick Klaer kam der, in letzter Zeit treffsichere, Robert Hafki ins Spiel! In der 33. Spielminute wurde durch einen unauffälligen und gut leitenden Schiedsrichter im Strafraum der Pinnower auf indirekten Freistoß auf Höhe des 5 Meterraumes entschieden. Vorrausgegangen war ein Rückpass der Hintermannschaft der Gäste, welcher durch Steven Jahnke aufgenommen wurde. Aus dieser Gelegenheit ergab sich der 1:0 Führungstreffer durch Dennis Geller. (Christian Schneider). Im Anschluss passierte nicht mehr viel und man ging in die Halbzeit.

 

Im zweiten Durchgang passierte nicht mehr wirklich viel. Fürstenberg besann sich auf die Defensive  und bestimmte das Spiel. Bis auf ein, zwei Gelegenheiten für den Gast aus Pinnow ließ man auch nichts mehr zu. Anderseits war man selbst im Abschluss zu fahrig und unkonzentriert. So hätte man den besser postierten Mitspieler anspielen müssen bzw. können, um ein höheres Ergebnis zu erzielen. Es ist dennoch wichtig und war schön zu sehen, dass man sich die Chancen spielerisch erarbeitet und Spaß am Spiel hatte. So ging ein durchwachsenes Spiel mit dem knappsten Ergebnis zu Gunsten der Altstädter aus.

In der folgenden Woche spielen die Fürstenberger bei einer ähnlich selbstbewusst und kämpferisch starken Möbiskruger Mannschaft. Auch hier wird wieder alles abverlangt werden, um als Sieger vom Platz zu gehen. In der derzeitig guten Verfassung der Altstädter und wieder gefundenen Spielfreude dürfen wir aber zuversichtlich in den Spieltag schauen.

 

Aufstellung: Martin Stemmler, Christian Kerl, Andre Bartsch (63. min Thomas Bürgel), Billy Böhmer, Kevin Gretschel, Nico Anders, Marcus Böttcher (78. min Marcel Prüfert), Christian Schneider, Dennis Geller, Patrick Klaer (24. min Robert Hafki), Florian Staar

 

Tore: 1:0 Dennis Geller ( 34.min)