3.Spieltag Kreisliga Süd FK Ostbrandenburg

1.FC Fürstenberg – Neuzeller SV 2:0 (0:0)

„Arbeitssieg gegen einen gut eingestellten Gegner“

Im dritten Heimspiel hintereinander, folgte der dritte Saisonsieg! Leicht wurde es den Hausherren aber nicht gemacht. Der Gast aus Neuzelle präsentierte sich spielstark und mit einer Menge Selbstbewusstsein nach dem gewonnen Amtsderby gegen den SV Wellmitz. Die taktische Ausrichtung der Heimelf ließ so etwas schon im Vorfeld erahnen und zollte somit dem Gegner den nötigen Respekt. Leider mussten die Altstädter bereits in der 8. min verletzungsbedingt auswechseln. Sebastian Schulze hat sich dabei wohl schwer am Bandapparat verletzt. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung! Die erste Halbzeit war geprägt vom Spiel zwischen den beiden Strafräumen ohne wirklich klare Chancen für beide Mannschaften. Fürstenberg ließ dem Aufsteiger zu viel Platz im Spiel und stand nicht wirklich eng am Gegenspieler. Dadurch kam man ein ums andere Mal zu spät und musste bei den warmen Temperaturen unnötig nacharbeiten um den Ball wieder in den eigenen Reihen zu haben. So ging es mit einem bis dato gerechten 0:0 in die Pause.  Im zweiten Durchgang sah man ein besseres Fürstenberger Team im Spielaufbau. Man stellte den Gegner bei der Ballannahme und brachte somit sofort Druck ins Spiel. Die Bälle wurden nun konsequent gespielt und sich auch wieder erarbeitet. Die Basis wurde durch eine sichere solide Abwehrreihe gebildet. Beginnend von Martin Stemmler im Tor über die Innenverteidiger Kevin Gretschel und Andre Bartsch sowie Marcus Böttcher und Dennis Geller und Christian Schneider wurde der Neuzeller Offensivabteilung nach und nach der Zahn gezogen. Diese Sicherheit spiegelte sich dann auch in allen anderen Mannschaftsteilen der Altstädter wieder, und es wurde guter Fußball gespielt. Man ließ dem Gast aus Neuzelle nur wenig Luft zum Verschnaufen und zwang diesen dadurch zu Fehlern. So war es Philipp Zacharias in der 61. min, der die Bemühungen der Altstädter in die 1:0 Führung verwandelte. Er setzte sich beherzt über die linke Angriffsseite der Altstädter durch und vollendete trocken mit einem straffen Schuss ins lange untere Eck. Nun musste der Gast eine offensivere Haltung annehmen um eventuell punkten zu können. Durch diese Bemühungen ergaben sich noch mehr Räume für die Altstädter, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Eine heikle Situation gab es noch zu überstehen für die Altstädter. Den 1:1 Ausgleich hatte Sven Galke auf dem Fuß, als er eine Flanke von Marco Paßberg direkt nahm. Zum Glück traf dieser in aussichtsreicher Position den Ball nicht richtig und somit verpuffte diese Chance. Im Anschluss ließ Fürstenberg keinerlei gefährliche Aktionen der Gastmannschaft mehr zu. In der 78. min wurde ein Abspielfehler der Gäste durch Christian Schneider zum 2:0 genutzt. Zum Ende ergaben sich noch mehrere gute Einschussmöglichkeiten für die Altstädter, allerdings war in diesen Situationen die Abwehr der Gäste wieder auf der Höhe oder aus Fürstenberger Sicht entschied man sich zu spät zum Abschluss zu kommen. So endete die Partie letztendlich aufgrund der wiederum besser gespielten zweiten Hälfte verdient mit 2:0.

Fazit: Eine gut gestaffelte und spielende Mannschaft aus Neuzelle machte es der Heimelf schwer. Fürstenberg konnte  sich wieder steigern und das Tempo im zweiten Durchgang erhöhen. Eine spielerisch gute und läuferisch sehr gute Leistung der Mannschaft. Neben den Torschützen und der Offensivabteilung ist besonders der Abwehrverbund hervorzuheben, welcher die Grundlage zum Sieg gab. Nun gibt es für einige Spieler eine kleine Pause, denn in der nächsten Woche steht das Kreispokalspiel in Reichenwalde an, wobei sich auf Garantie einige bisher nicht so zum Zuge gekommene Akteure beweisen können.

Aufstellung: Martin Stemmler, Andre Bartsch, Florian Staar, Dennis Geller, Kevin Gretschel, Philipp Zacharias, Philipp Geiger, Sebastian Schulze (8. min Robert Hafki; 86. min Thomas Schneider), Marcus Böttcher, Christian Schneider, Patrick Klaer (77. min Thomas Bürgel),

Tore: 1:0 Philipp Zacharias (61. min), 2:0 Christian Schneider (78. min)