5.Spieltag Kreisliga Süd FK Ostbrandenburg

1.FC Fürstenberg – SV Blau Weiß Ziltendorf 2:1 (1:1)

Sieg in letzter Spielminute – Th. Schneider lässt Altstädter jubeln –

Am letzten Samstag war mit dem Gegner aus Ziltendorf eine, für Fürstenberg, unbequem zu spielende Mannschaft zu Gast. Man tat sich gegen die Blau – Weißen bisher immer schwer und hat im Vergleich mit ihnen eine eher negative Bilanz. Diese Sache wollte man aus Altstädter Sicht unbedingt ändern und weiter an einer weißen Weste im LIGA Betrieb arbeiten. Die Altstädter nahmen sich vor, das Spiel zu kontrollieren und den Gegner immer wieder unter Druck zu setzten. Dies gelang auch über weite Strecken des Spiels sehr gut. Man konnte allerdings den meist gut und schnell gespielten Kontern der Ziltendorfer selten Einhalt gebieten. Bei Ballverlust waren die Altstädter zu langsam in der Rückwärtsbewegung. So auch in der 11. min, als Ziltendorf die 0:1 Führung durch die Nr. 11 Mathias Gursche nach einem schnell und gut vorgetragenen Konter erzielte. Allerdings ließ die Antwort nicht lange auf sich warten. Toni Baum erzielte nach einer feinen Einzelleistung bereits in der 13. min den 1:1 Ausgleich für die Altstädter. In der Folge kontrollierten die Altstädter das Spielgeschehen ohne allerdings wirklich gefährlich zu werden. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Zur Halbzeit musste der am Knöchel verletzte Kevin Gretschel ersetzt werden; für ihn kam Patrick Klaer, so dass die Strategie etwas verändert werden musste. Diese Umstellung veränderte die Spielweise der Altstädter allerdings nicht, so dass man von Minute zu Minute im Spiel immer mehr Oberwasser bekam. Leider wurden die erspielten Chancen nicht genutzt oder man scheiterte am gut haltenden Keeper in den Reihen der Blau-Weißen. Ziltendorf verlegte sich nun völlig aufs Kontern und sollte mit der Spielweise gar nicht so schlecht aussehen. In der 70. Minute konnte ein lang geschlagener Ball durch David Kothe im Tor der Altstädter nicht geklärt werden, er traf ausserhalb des Strafraumes den Gegner und erhielt folgerichtig durch den gut leitenden Schiedsrichter die Rote Karte. Diese Unterbrechung dauerte ca. 4 Minuten. Das Tor wurde nun von Marcel Prüfert gehütet und Patrick Klaer wurde ins Mittelfeld beordert. Nun folgte eine kämpferisch aber faire Phase von beiden Mannschaften. Ziltendorf sah sich nun im Vorteil und wollte die Unterzahl der Heimelf nutzen. Diese allerdings ließ sich an diesem Tage nicht die Butter vom Brot nehmen und spielte weiter offensiven guten und kombinationsstarken Fussball. Man sah der Mannschaft aus Fürstenberg an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Marcel Prüfert machte seine Sache hervorragend im Tor der Altstädter und verhinderte mehrere Einschussmöglichkeiten der Gäste in bester Torwartmanier. Die Schlussphase war geprägt von Standardsituationen, die allerdings allesamt nicht genutzt werden konnten. Als die Nachspielzeit begann wechselte man aus Altstädter Sicht noch einmal um etwas Zeit von der Uhr zu nehmen. Einer dieser Wechsel sollte an diesem Tage entscheidend sein. Enrico Schrader wurde im defensiven Mittelfeld eingesetzt und Thomas Schneider in den Sturm befördert. Schneider war es auch, der in der 4. Nachspielminute nach mehreren Anläufen zum umjubelten und völlig verdienten 2:1 Siegtreffer nach einem Eckball einschoss. Schiedsrichter Assmann pfiff im Anschluss diese Partie ab und Fürstenberg feierte diese tolle geschlossene Mannschaftsleistung.

Fazit: Eine wirklich geschlossene und vor allem willensstarke Mannschaft aus Fürstenberg präsentierte sich knapp 100 Zuschauern an diesem Tag. Man zeigte, dass man auf einem guten Weg ist und weiter am bisher sehr erfolgreichen Saisonstart arbeitet. Nun folgt am kommenden Wochenende das Sonntagsspiel beim SV Pinnow. Auch hier sollte man konzentriert und engagiert zur Sache gehen um wieder 3 Punkte auf die Habenseite zu bekommen.

Aufstellung: David Kothe, Toni Baum (87. Min Enrico Schrader), Dennis Geller, Billy Böhmer, Kevin Gretschel (46.Min Patrick Klaer), Philipp Zacharias, Michael Böttcher, Florian Staar, Philipp Geiger (91. Min Thomas Schneider), Marcel Prüfert, Marcus Böttcher

Tore: 0:1 Mathias Gursche (11. Min); 1:1 Toni Baum (13. Min), 2:1 Thomas Schneider (94. Min)